Kategorien
Lese-Tipps

Benedikt Dyrlich

Benedikt Dyrlich liest aus „Leben im Zwiespalt“
am Sonntag, 12. September um 16 Uhr, auf der Marktbühne

Benedikt Dyrlich ist ein sorbischer Schriftsteller, Politiker und Journalist. 
Im zweiten Band seiner Autobiografie beschreibt er die Etappen seines Lebens nach der Wende: als Abgeordneter der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, als Chefredakteur der sorbischen Tageszeitung „Serbske Nowiny“, als Vorsitzender des Sorbischen Künstlerbundes. Unermüdlich, bisweilen mit ungestümer Hartnäckigkeit, setzte er sich für die Gegenwart und Zukunft seines Volkes ein, für dessen Literatur und Kunst. Er stritt für die Unabhängigkeit der Medien, für Demokratie bei den Sorben und fiel dabei nicht selten in Ungnade. Das Buch zeichnet seinen Weg in den neuen politischen Verhältnissen und seine persönliche Sicht auf die Ereignisse zum Zeitpunkt des Geschehens. Zugleich ist es ein spannender Abriss der jüngsten sorbischen Geschichte. 

(Bild und Text mit freundlicher Genehmigung des Domowina-Verlages)