Literaturfest Meißen vom 14. bis 16. Juni 2024

Bewerbung

Die Termine

Der Termin für das Literaturfest ist immer das zweite Juniwochenende, nur 2024 findet es aufgrund der sächsischen Kommunalwahlen eine Woche später statt.
Die nächsten Termine werden sein: 14. – 16. Juni 2024 / 13. – 15. Juni 2025 / 12. – 14. Juni 2026

Als Autor oder Vorleser anmelden!

Ab Januar bis April läuft die Bewerbungsphase. Sie können sich per E-Mail um einen der Bühnenplätze bewerben. Wir freuen uns, wenn Sie mit einer Lesung aus Ihrem eigenen oder einem Lieblingsbuch zu Deutschlands größtem eintrittsfreien Open-Air-Lesefest beitragen möchten. Weiter unten auf dieser Seite finden Sie weitere Details zur Bewerbung.

Auch für Lesungen in Meißener Kitas und Grundschulen suchen wir immer ehrenamtliche Lesepaten und freuen uns, von Ihnen zu hören.

Als Programmpartner anmelden!

Sie haben einen schönen Innenhof, einen tollen Weinkeller, oder einen anderen Ort, an dem Sie sich Lesungen vorstellen können? Dann nehmen Sie doch als Programmpartner mit Ihrem eigenen Veranstaltungsort teil! Sie bereichern damit die Vielfalt des Literaturfestes und ergänzen die Lesungen auf den Lesebühnen in der Altstadt. Die Teilnahme als Programmpartner ist nur nach Absprache möglich. Die Lesungen werden dann in Eigenregie der Programmpartner organisiert und durchgeführt.


Anmeldung

Bitte schreiben Sie Ihre Bewerbung oder Anmeldung bitte per Mail an:

literaturfest@meissener-kulturverein.de

mit folgenden Angaben:

  • Name und Anschrift
  • Telefon und E-Mail-Kontakt
  • Buchtitel und kurze Buchbeschreibung
  • Bei Autoren und Vorlesern Name und Hinweise zur Person
  • Bei Anmeldung von Leseorten/Programmpartner Zeiten und Programminhalte

Hinweis: Die einzugebenden Kontaktdaten dienen nur zur Organisation der Lesungen. Die Kontaktdaten (insbesondere Telefonnummer, E-Mail-Adresse etc.) werden nicht veröffentlicht.

Herzlichen Dank!

Die Organisatoren entscheiden nach Prüfung der Bewerbung oder Anmeldung über die Teilnahme am Literaturfest. Es besteht kein Anspruch auf Teilnahme. Das gilt für Teile des Programms, wie für die gesamte Teilnahme. Ablehnungen müssen nicht begründet werden. Der Kulturverein als Veranstalter entscheidet allein über die Gestaltung des Programms und ist keine Rechenschaft schuldig.

Der Kulturverein Meißen behält sich auch vor, von seinem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Verlagen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zum oder die Teilnahme am Literaturfest Meißen zu verwehren.