Literaturfest Meißen vom 9. bis 11. Juni 2023

Ein Hinweis in eigener Sache
Der Überfall auf die Ukraine Ende Februar 2022 hat auch uns Organisatoren des Literaturfests überrascht und tief betrübt. Alle Gedanken sind bei den Menschen in der Ukraine. Schwer fällt es in diesen Tagen ein Festival zu erarbeiten, das die Freude an Literatur der ganzen Welt feiert. Denn nach Feiern ist uns gerade nicht. Wir rufen daher zu Geschlossenheit gegen den Aggressor Putin auf und zu Hilfe und Solidarität mit der Ukraine. Die Planungen gehen weiter, doch was im Juni sein wird, ist heute schwer abzuschätzen.
Daniel Bahrmann, Festivalleiter, Februar 2022


Das war das Literaturfest 2022 in Meißen

Das Literaturfest 2022 ist Geschichte. Eine schöne Geschichte war es!

Unter dem Motto ‘Lesen und lesen lassen’ konnte das Publikum sich bei zahlreichen – auch kontrovers diskutierten – Programmpunkten auf neue Perspektiven einlassen. die vor den Bühnen und zwischen den Zeilen zu Diskussionen und Austausch anregten.

Wer sich aufmachte, Vertrautes zu sehen, fand Vertrautes – und konnte auch über Neues stolpern. Auf Schritt und Tritt gab es Überraschungen zu entdecken, die Entscheidung fiel schwer zwischen über 170 Programmpunkten. Neben dem üblichen Format der Autorenlesung gab es auch einen Vorlesefriseur, die Buchstände der Verlage auf dem Heinrichsplatz bis hin zu Musik in der Vorsommernacht.

Den Literaturfestpreis, gestiftet vom Rotary Club Meißen, ging in diesem Jahr zu gleichen Teilen an zwei Autorinnen und ihre Erstlingsromane: Julia Gilferts Roman “Himmel voller Schweigen” aus dem Dresdner Ultraviolett Verlag und Martina Altschäfers “Andrin” aus dem Miltitzer Verlag mirabilis überzeugten die Jury.

Meißner entdecken den Zauber ihrer Stadt aufs Neue, Fremde erliegen dem Flair der Stadt, wollen wiederkommen, werden wiederkommen – nämlich vom 9. bis 11. Juni 2023 bei Deutschlands größtem eintrittsfreiem Lesefest.

Impressionen vom Literaturfest 2022

  • Andre Eisermann mit seiner spoken-word-performance von Goethes Werther.

Zwei Preisträgerinnen für Literaturfestpreis 2022 „Himmel voller Schweigen“ und „Andrin“ beim Literaturfest Meißen.

Zum krönenden Abschluss des Literaturfest Meißen 2022 wurde am Sonntag Nachmittag auf der Lesebühne Marktplatz wieder der Literaturfestpreis vergeben.

In diesem Jahr teilen sich wieder zwei Autorinnen den Preis: Julia Gilfert konnte die Jury mit ihrem Debütroman „Himmel voller Schweigen“ (Ultraviolett Verlag) überzeugen. Martina Altschäfer wurde für ihren Roman „Andrin“ (Mirabilis Verlag) ausgezeichnet.

Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert und wird vom Rotary Club Meißen gestiftet. Der Fokus liegt auf der Nachwuchsförderung und soll helfen, noch unbekannte Autor*innen am Anfang ihrer Schreibkarriere zu ermutigen und zu bestätigen.

Julia Gilfert las in Meißen nicht nur aus ihrem Buch, sondern spielte auch das „Wiegenlied“ ihres von den Nationalsozialisten während der „Euthanasie“-Welle ermordeten Großvaters Walter Frick. Das Leben des Dirigenten und Komponisten (1908–1941) zeichnet die Autorin in „Himmel voller Schweigen“ nach.

Martina Altschäfer erzählt in „Andrin“ von einer Ghostwriterin, die unversehens in einem fast verlassenen Dorf in den Schweizer Alpen strandet. Aus einer Notübernachtung werden Tage, Wochen, Monate, in denen sie ebenso Ungewöhnliches wie Faszinierendes erlebt.

Großen Jubel über den Preis gab es auch bei den Macherinnen hinter den Kulissen. „Wir sind ganz beseelt und glücklich und in Feierstimmung“, freute sich Mirabilis-Verlegerin Barbara Miklaw. Und Katja Völkel, Chefin des Ultraviolett Verlags, teilte bei Facebook stolz ein Foto von sich und Autorin Julia Gilfert mit der Zeile „So sehen ganz schön glückliche Gewinnerinnen aus.“

Unter dem Motto ‘Lesen und lesen lassen’ konnte sich das Publikum beim diesjährigen Literaturfest bei zahlreichen – auch kontrovers diskutierten – Programmpunkten auf neue Perspektiven einlassen, die vor den Bühnen und zwischen den Zeilen zu Diskussionen und Austausch anregten.
Wer sich aufmachte, Vertrautes zu sehen, fand Vertrautes – und konnte auch über Neues stolpern. Auf Schritt und Tritt gab es Überraschungen zu entdecken, die Entscheidung fiel schwer zwischen über 170 Programmpunkten. Neben dem üblichen Format der Autorenlesung gab es auch einen Vorlesefriseur, die Buchstände der Verlage auf dem Heinrichsplatz bis hin zu Musik in der Vorsommernacht.

Hintergrund:
Seit 2019 stiftet der Rotary Club Meißen jährlich 1000 Euro für den Preis des Meißner Literaturfestes, mit dem jeweils zwei Autor*innen besonderer Bücher ausgezeichnet werden. Die Auswahl trifft eine Jury, zusammengesetzt aus Vertretern und Vertreterinnen der Evangelischen Akademie Sachsen, des Rotary Club Meißen und des Meißener Kulturvereins als Veranstalter des Literaturfestes.

Die bisherigen Preisträger sind:
2019
Rosa Domaschke für „Für Louise …“
Lisa Kränzler für „Coming of Karlo“
2020
Franziska Wilhelm für „Die schönsten Abgründe des Alltags“
Barbara Handke für „Sommergäste“
2021
Julia Rothenburg für „Mond über Beton“
Anselm Oelze für „Die Genzen des Glücks“
2022
Julia Gilfert für „Himmel voller Schweigen“
Martina Altschäfer für „Andrin“

Internetlinks:


Unterstützen Sie jetzt das Literaturfest !

Fördern Sie das Literaturfest Meißen mit einer Spende an den Veranstalter Meissener Kulturverein e.V.

Unsere Bankverbindung bei der Sparkasse Meißen:
Meißener Kulturverein e.V.
DE17850550000500130515


Hintergrund
173 Lesungen auf 4 Open-Air-Bühnen und bei 25 Programmpartnern. Davon sind 54 Lesungen auf den Bühnen in der Altstadt, ergänzt durch die Lesungen bei Programmpartnern, die sich mit eigenen Veranstaltungen beim Literaturfest beteiligen. Insgesamt 99 Lesungen von AutorInnen aus ganz Deutschland. BürgerInnen, Prominente und PolitikerInnen stellen während des Literaturfestes ihre Lieblingsbücher dem Publikum vor. Das Literaturfest hat ein breites inhaltliches Spektrum. Von aktueller Belletristik und Neuerscheinungen, über Krimis, regionaler Literatur, Politik und Gesellschaft bis hin zum Literaturklassiker reicht die Vielfalt der Lesungen beim Literaturfest.

Seit 2009 lädt das Literaturfest jährlich in der zweiten Juniwoche nach Meißen ein. Das Literaturfest ist mit allen Lesungen eintrittsfrei und wird veranstaltet vom Meißener Kulturverein e.V.
Gefördert wird das Fest durch den Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz- Osterzgebirge. Hauptsponsoren des Festes sind die Privatbrauerei Schwerter Meißen GmbH und die Oppacher Mineralquellen GmbH & Co. KG sowie der Verkehrsverbund Oberelbe. Die Stadt Meißen, die Meißner Stadtwerke, der Gewerbeverein Meißen und die Sächsische Winzergenossenschaft Meißen unterstützen das Festival.

Unsere Sponsoren