Kategorien
Lese-Tipps

Veronika Götze

Veronika Götze stellt ihr Buch ‚Schellingers Welt‘ vor
Auszüge gelesen von Schauspieler Rudolf Koloc
am Samstag, 11. September 2021, um 16 Uhr, Bühne Markt.

Grotesk, absurd, tragisch und mit eigenartig subtiler Komik 

Schellinger, ein Wanderer zwischen den Welten, der sich nirgends oder überall zugehörig fühlt, macht das Scheitern zum Prinzip. Sein größtes Interesse gilt den Frauen, sie sind die Trieb- und Antriebskraft seines Lebens.
»So verliebt war ich noch nie!«, das glaubt er immer wieder. Stets versucht er, Gesetze und gesellschaftliche Normen für sich auszulegen, bewegt er sich doch in Grau­zonen, in Zwischenwelten …

Veronika Götze erzählt grotesk und subtil vom absurden Leben ihres tragik­komischen Helden. Es vermischen sich Realität und Fiktion, verzerrte Gedankengänge und skurrile Bilder. In einzelnen Episoden wird Schellingers Sicht auf die Welt beleuchtet, seine oft Schwejk’sche oder eulenspiegelhafte Haltung gezeigt.

(Bild und Text: Mitteldeutscher Verlag, mit freundlicher Genehmigung)