Schwerpunktthemen

Unser aktuellen Schwerpunktthemen 2017

Schwerpunktthema 1 des Literaturfest 2017: Luther und 500 Jahre Reformation in Sachsen

Auf fünf Bühnen und Leseorten in der ganzen StadtAnlässlich des 500-jährigen Reformations-Jubiläum in Sachsen gibt es beim diesjährigen Literaturfest acht Lesungen, die sich mit Luther, der Reformation und ausgewählten Kapiteln der Luther-Bibel beschäftigen. Historisches und Aktuelles, lustige Anekdoten und nachdenkliche Texte reichen sich hier die Hand und bilden eine Fülle an thematischen Lesungs-Angeboten.

Donnerstag, 08. Juni, 19:30 Uhr
Dr. Jens Bulisch
liest über „Das Bistum Meißen in der Reformationszeit“, über einen mächtigen Herzog und einen schmächtigen Pfarrer, eine Streitschrift Luthers an den Pfarrer Franziskus Arnoldi und andere Meißener. Bulisch promovierte 2003 im Fach Kirchengeschichte an der Universität Leipzig und bietet durch diese Lesung verschiedene Aspekte seiner vieljährigen Forschung in der St. Urbanskirche, Dresdner Straße 19 an.

Freitag, 09. Juni, 18:00 Uhr
Auf der Bühne im Rathaus liest Superintendent i.R. Andreas Stempel „Salomos Weisheit“ und widmet sich dabei der Erläuterung verschiedener Texte aus der Lutherbibel. Im wahrsten Sinne des Wortes literarische Grundlage ist hierbei eine Original Luther-Bibel aus der Landesbibliothek.

Samstag, 10. Juni, 16:00 Uhr
In der Lesung „Martin Luther für Kinder und Heiteres von ernsten Dichtern“ stellt Josephine Hoppe, Schauspielerin am Hoftheater Dresden-Weißig, verschiedene Texte zum Thema Luther vor. Die Lesung findet statt in der Superintendentur auf der Freiheit 9.

Weitere Lesungen zum Schwerpunkt sind im Programmheft mit "Luther" ausgezeichnet.

 

Schwerpunktthema 2 des Literaturfest 2017: 100. Geburtstag von Heinrich Böll

Unter dem zweiten Schwerpunktthema finden sich drei Lesungen auf dem Literaturfest, die in verschiedener Weise dem 100. Geburtstag Heinrich Bölls am 21. Dezember 2017 gedenken.

Freitag, 09. Juni, 16:00 Uhr
Im Grünen Laden auf der Gerbergasse 19 liest Katja Meier aus ausgewählten Werken Bölls vor und widmet sich damit der Fülle seines literarischen Schaffens.

Samstag, 10. Juni, 18:00 Uhr
Ebenfalls im Grünen Laden liest Jürgen Kasek, Landesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen aus „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ vor und gedenkt mit dieser Erzählung Bölls einer frühen Schilderung der zuweilen menschenverachtenden Berichterstattung des Sensationsjournalismus.

Sonntag, 11. Juni, 16:00 Uhr
Eine Reise nach Irland: In seinem „Irischen Tagebuch“ sammelt Böll Aufzeichnungen einer Landschaft und ihren Menschen, denen er sich seit seinem ersten Besuch verbunden fühlte. Vorgelesen werden diese von Jörg Richter, Autor und Schauspieler

 

Schwerpunktthema 3 des Literaturfest 2017: 25 Jahre Sächsische Weinstraße

Das dritte Schwerpunktthema „25 Jahre Sächsische Weinstraße“ vereint die aktivsten Beiträge des diesjährigen Literaturfestes zum Thema Sächsische Weinstraße und sächsische Lebensart. Zahlreiche Lesungen zum Thema Wein sind in diesem Jahr auf den Lesebühnen und bei den Leseorten versammelt.

Samstag, 10. Juni, 10:00 Uhr
Klaus Jahn lädt zu einer Weinwanderung ein, Treffpunkt in der Bahnhofshalle vom Meißner Hauptbahnhof. Die Tour verläuft über Ratsweinberg – Dammweg – Bocksberg/Bennokanzel – Proschwitz – Heiliger Grund bis zur WeinErlebnisWelt (Tour 7 aus „Sächs. Weinwanderungen“).

Samstag, 10. Juni, 18:45 Uhr
Walfriede Hartmann und Anja Graul
präsentieren Geschichten um „Mensch und Wein aus aller Welt“ am Weinberg der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt unterhalb des Bischofsschlosses.

Sonntag, 11. Juni, 11:00 Uhr
Winzerin Anja Fritz und Günther Rühle
laden zu einer „Weinwandernden Lesung“ ein. Treffpunkt ist das Weingut Mariaberg, An der Spaargasse 1.

Sonntag, 11. Juni, 13:00 Uhr
Auch der alljährliche Schreibwettbewerb hat in diesem Jahr Beiträge rund um die sächsische Weinstraße gesammelt. Eingeladen waren Kinder, Jugendliche, Nachwuchsautoren und Schulklassen, sich mit Reim, Gedicht, Kurzerzählung oder einer längeren Geschichte zu bewerben, die einen Bezug zur sächsischen Weinstraße haben. Gemeinsam mit der Sächsischen Bildungsagentur – Regionalstelle Dresden wurde daneben auch die kreativste Klassenarbeit zum oben genannten Thema gesucht.