Literaturfest Meiẞen (7. - 10. Juni 2018)

Deutschlands größtes eintrittsfreies Open-Air-Lesefest

Einmal im Jahr, in der zweiten Juniwoche, wird Meißen zur Kulisse von Geschichte und Geschichten. Rund 200 öffentliche Veranstaltungen laden Groß und Klein auf die historische Plätze, in verträumte Gassen und Höfe sowie romantische Gebäuden zum Lauschen und Verweilen ein. Das Besondere: Das Literaturfest Meißen ist nicht kommerziell, der Eintritt zu allen Lesungen und vielen Museen ist frei. Die 250 Mitwirkenden, davon viele hochrangige Autoren, bekannte Schauspieler und Künstler, aber auch viele Vertreter aus Politik und Wirtschaft, engagieren sich ehrenamtlich. Organisiert wird das Literaturfest vom Meißener Kulturverein e.V.

Die Schwerpunkte 2018

Bereits zum neunten Mal werden die Altstadt und die historischen Gebäude Meißens zu Schauplätzen von Geschichte und Geschichten. In der ganzen Stadt werden auf Plätzen, in Höfen, Kirchen und auch Gewölben spannende Lesungen zu den traditionellen Themenschwerpunkten „Historisches“ aus dem Mittelalter und der Renaissance sowie „Fantasy“ gehalten. Zusätzlich gibt es auch in diesem Jahr zwei Sonderthemen. Eines widmet sich „Berühmten Weltverbesserern“, im anderen geht es um „Die 68iger“.

Historische Literatur

Vom Prager Fenstersturz und dem Dreißigjährigen Krieg

In diesem Jahr jährt sich zum 400. Mal der zweite Prager Fenstersturz. Er markiert den Beginn des Dreißigjährigen Krieges und stellt einen wichtigen Wendepunkt in der Geschichte Europas dar. Auch Meißen blieb vom Dreißigjährigen Krieg nicht verschont.

Weitere Infos hier

Fantastische Literatur

Von „Herr der Ringe“ über die „Chroniken von Narnia“ bis hin zu „Harry Potter“

Fantastische Literatur gibt es schon lange. Als eigenes Literaturgenre entstand Fantasy allerdings erst im 20. Jahrhundert. Als ihr Begründer gilt u. a. J. R. R. Tolkien, der mit seinen „Herr der Ringe“-Werken in den späten 1960er-Jahren einen regelrechten Boom auslöste. 

Weitere Infos hier

Berühmte Weltverbesserer

Von Karl Marx über Martin Luther King bis zu Nelson Mandela
Vor 200 Jahren wurde Karl Marx und vor 100 Jahren Nelson Mandela geboren. Vor 50 Jahren, am 4. April 1968, starb Martin Luther King. Sie sind drei von vielen Persönlichkeiten, die durch ihr Wirken das Leben vieler Menschen verbessern und die gesellschaftlichen Verhältnisse ändern wollten.

Weitere Infos hier

Die 68er Bewegung

Vom Protest bis zur freien Liebe
Die Zahl »68« steht für ein Jahrzehnt der Rebellion. Nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa und rund um den Globus erhob sich vor 50 Jahren eine kritische Jugend.
 

Jetzt bewerben oder anmelden!

Als Vorleser bewerben!

Wenn Sie das Literaturfest mit einem Leseauftritt unterstützen wollen, können Sie sich jetzt bewerben! Schon im Voraus möchten wir uns bei Ihnen für das Interesse und Mitwirkung am Literaturfest Meißen bedanken. Bis April können Sie sich mit unserem Formular als Autor oder Vorleser bewerben.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir bei der Vielzahl der Bewerbungen leider nicht alle Wünsche berücksichtigen können. Das Interesse am Literaturfest mitzuwirken, ist jedes Jahr höher als es unsere Kapazitäten zulassen. Sie erhalten von uns nach Ablauf der Bewerberfrist eine Rückmeldung.

Hinweis: Die einzugebenden Kontaktdaten dienen nur zur Organisation der Lesungen. Die Kontaktdaten (insbesondere Telefonnummer, E-Mail-Adresse etc.) werden nicht veröffentlicht.

Hier zum Bewerbungsformular >>>

 

Veranstaltungsort anmelden!

Nehmen Sie als Programmpartner mit eigenen Lesungen und eigenen Veranstaltungsort teil. Sie bereichern damit die Vielfalt des Literaturfests und ergänzen die Lesungen auf den Lesebühnen in der Altstadt. Schon im Voraus möchten wir uns bei Ihnen für Ihr Interesse und der Mitwirkung am Literaturfest Meißen bedanken. Bis April können Sie sich mit unserem Formular als Programmpartner eintragen. Bitte füllen Sie hierfür unten stehendes Formular vollständig aus.

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung vorbehaltlich einer Prüfung ist. Sie erhalten von uns nach Ablauf der Frist eine Rückmeldung.

Hinweis: Die einzugebenden Kontaktdaten dienen nur zur Organisation der Lesungen. Die Kontaktdaten (insbesondere Telefonnummer, E-Mail-Adresse etc.) werden nicht veröffentlicht.

Hier zum Anmeldeformular >>>

ICH LESE SEHR GERN UND JEDEN ABEND…

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière ist seit 2009 der Schirmherr des Literaturfest Meißen. Wir haben mit ihm ein Gespräch zu seinen Buchvorstellungen in diesem Jahr sowie zum Thema Lesen allgemein geführt.

Zum Interview

Wofür das Literaturfest steht

Wir sind ein multikulturelles Lesefest und sind entsetzt, dass es Personen gibt, die Lesungen stören oder verbieten wollen. Die Organisatoren des Literaturfestes werden alles unternehmen, um diesen Bestrebungen entgegenzutreten. 

Weitere Infos hier

Von der Idee des Literaturfestes

Die Sächsische Zeitung hat ein Interview mit Dr. Walter Hannot zum Literaturfest Meißen veröffentlicht. Er ist der Ideengeber und Initiator des Literaturfestes. Im Gespräch erzählt er unter anderem über die Idee des Festes und dessen erste Schritte.

Weitere Infos hier